Das Hope Project

Was ist das Hope Project?

Das Hope Project ist ein unabhängiges, interkonfessionelles Sozialprojekt in Süddelhi zur Förderung nachhaltiger Entwicklung. Die Projektarbeit bezieht sich auf folgende Programme: Bildung im Vorschul-, Schul- und Erwachsenenbildungsbereich, Gesundheit, Berufsschaffende Maßnahmen, Sozialarbeit und insbesondere Frauenförderung.
Das Hope Project wird von der Hazrat Khan Stiftung getragen und aus europäischen, amerikanischen und indischen privaten und institutionellen Spendengeldern finanziert.

 

Soweit kurz zitiert von der Homepage des Hope Projects
Hier können Sie sich ausführlich informieren:
Homepage Hope Project (deutsche Homepage)

Zur indischen Homepage geht es hier

 

 

Fotos von der Homepage des Hope Projects

 

Im Moment ist die Situation vor Ort äußerst schwierig, weil die Projekträume, Werkstätten und die Schule geschlossen sein müssen. Die Menschen bleiben zu Hause. Das heißt für viele Mitarbeiter*innen und Schüler*innen vom Hope Project allerdings, dass sie eng beieinander in einfachsten Bedingungen leben oder sogar in den Slums sind. Social Distance ist da kaum möglich. Die Ernährungssituation ist schlecht, und das Geld fehlt, weil die Gehälter nicht ausgezahlt werden können, wegen der gesetzlich vorgeschriebenen Kontaktsperre.

Hoffentlich ist es bald möglich, die Menschen dort wieder direkt zu unterstützen.

Dazu ist das Hope Project auf Spenden angewiesen.

 

Möchten Sie von Ihrem zu Hause aus dazu beitragen, dass das Hope Project weiter existieren kann und die Corona Krise überstehen kann?

 

Mit dem Kauf eines meiner Kartensets können Sie das tun.


Vom 13. April bis zum 31. Mai biete ich meine Aquarellpostkarten mit Texten von Hazrat Inayat Khan zu einem vergünstigten Preis an.

Machen Sie ein Schnäppchen und tun Sie gleichzeitig etwas für einen guten Zweck.

Und senden Sie den Menschen, die Sie jetzt nicht besuchen können, einen lieben Gruß per Postkarte.

 

Mehr dazu hier:

Spendenaktion für das Hope Project