Tänze des Universellen Friedens

Nächster Termin:
in der Warnfriedkirche Osteel voraussichtlich im Frühjahr 2018, mehr

 

Seit Dezember 2013 biete ich Nachmittage mit Tänzen des Universellen Friedens an.

Wir tanzen in unserem Garten unter den Bäumen oder in unserem schönen Tanzraum.

Oder wir bilden den Tanzkreis vor dem Altar in der Osteeler Warnfriedkirche. Jeder Raum oder Platz hat seine eigene Qualität.

 

In der Natur unter dem grünen Zelt der Bäume können wir die Kraft der Elemente unmittelbar erleben. In unserem Tanzraum genießen wir die Intimität des begrenzten Raumes und die Resonanz der Holzwand und -decke, die unseren Gesang unterstützen. Und in der Kirche tauchen wir in die sakrale Atmosphäre mit einer unglaublichen Akustik ein, die unsere Stimmen verstärkt und von den Wänden widerhallen lässt. Und wir spüren den Segen im Altarraum, der hier schon seit vielen hundert Jahren gesprochen und gegeben wird.

 

Wir tanzen im Kreis und begleiten uns selbst mit unserem Gesang, singen Mantren und heilige Worte aus den Traditionen der Welt und stimmen uns dabei auf die spirituellen Botschaften der jeweiligen Tradition oder Religion ein. So sind die Friedenstänze getanzte Gebete, die wir als Gruppe zusammen erleben, für den Frieden in der Welt und in uns selbst.

Sie sind einfach zu lernen, man kann sofort mitmachen.
Auch schweigen und zuhören ist möglich.
Zwischen den Tänzen gibt es Momente der Ruhe und Meditation.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Mehr Info zu den Tänzen

Leitung: Ute Andresen